• Projekt
    Autowaschpark Kollerschlag

  • Architekt
    DI. Gottfried Haydtner
    DI. Richard Egger

  • Bauherr
    Autohaus Wilfried Kasberger

  • Produkt
    250 m² Planum Fassade

  • Verarbeiter
    Rudolf Schmidhofer GmbH

  • Fotos
    Stöbich / www.foto-stoebich.com

Bei der Autoausstellungshalle wurden von uns DOMICO-Planum Fassadenelemente beschichtet, DB 600 im Bereich der Attika sowie Dachauskragungsuntersicht vorgeschlagen und auch eingebaut.
Nun hatte die Fa. Kasberger wieder einen Planung und Bauleitungsauftrag für uns. Die Fa. Kasberger betreibt in Kollerschlag / Mühlviertel seit Jahren eine gut eingeführte Tankstelle (Grenznähe zur Deutschland). Am Grundstück der Tankstelle, einer Wiese, durften wir eine Auto-Waschanlage mit Freiwaschplätzen planen und errichten. Vor Baubeginn erteilten wir den Auftrag für eine Bodenuntersuchung. Seitens der Gemeinde wurden wir darauf hingewiesen, dass diese Baufläche vor Jahren, es war eine
Mulde, aufgeschüttet wurde (schlechter Baugrund).
Nun wurde die Planung so angelegt, dass mit 16 duktilen Pfählen das Bauvorhaben standsicher errichtet werden konnte.

Das Gebäude besteht aus der Autowaschhalle und einem Technikraum. Hier ist die gesamte Technik für die Waschanlage sowie die Bodenheizung für Halle und Freiwaschplatz untergebracht. Das Gebäude wurde auf einer Stahlbetonbodenplatte, die auf duktilen Pfählen lagert, aufgebaut.
Die Wände sind aus Stahlbetonelementen gefertigt. Auf eine gefällige Architektur legten wir größten Wert.

Dem Bauherrn schlugen wir eine DOMICO Planum Fassade vor. Mit der Schrägstellung der beiden Fenster in der Waschhalle waren Gestaltungsmöglichkeiten in der Fassade gegeben. Die Farbgebung, der Farbvorschlag der Fassadenelemente wurde vom Bauherrn sehr begrüßt.
Teilweise wurde eine senkrechte Verlegung, teilweise eine schräge Verlegung bzw. eine Untersichtverlegung angewendet, die an den Fenstern angepasst wurde.